MAINZ – (red). Und es kommt doch auf das Aussehen an! Eine Erfahrung, die die Studierenden des Illustrationskurses der Hochschule Mainz durchaus mit dem Hauptprotagonisten des Märchens „Zwerg Nase“ gemeinsam haben, wenngleich natürlich nur aus gestalterischer Perspektive.

Das bekannte Hauffsche Märchen „Zwerg Nase“ für die im Suhrkamp-Verlag erscheinendende Reihe „Insel-Bücherei“ zu illustrieren, war Aufgabe des Illustrationskurses, geleitet von Prof. Charlotte Schröner und Prof. Monika Aichele an der Hochschule Mainz. Entstanden sind 18 unterschiedliche Insel-Bücher mit expressiven, minimalistischen, experimentellen, grafischen Illustrationen, die das Märchen um den jungen Meisterkoch Jakob mit der verwunschenen Gestalt ganz neu in Szene setzen. Ihre Arbeiten haben die Studierenden schließlich einer dreiköpfigen Jury des Suhrkamp Verlages präsentiert.

Die Juroren Dr. Raimund Fellinger, Matthias Reiner, Alexandra Stender vergaben drei Preise an vier Studierende. Der erste Preis ging an die Studentin Adriana Coll, die damit beauftragt wird, ihren Band für die bibliophile Reihe des Suhrkamp Verlages zu realisieren. Dabei hat die Jury das Konzept überzeugt, dem im Märchen verhandelten Thema der Hässlichkeit eine abstrakte Form zu verleihen, indem sie die Hauptfigur als umrissene Fläche darstellt. Erscheinen wird der neue Band der Insel-Bücherei im Frühjahr 2017.

Im Oktober 2017 beginnt an der Hochschule Mainz das neue Masterprogramm Gutenberg Intermedia „Blaue Zipfel“ mit den Schwerpunkten Illustration, Editorial Design und Text. Eine Zusammenarbeit mit der Büchergilde Gutenberg ist geplant.